Brandschutzbeauftragter

Weiterbildungen

Insbesondere Fachkräfte im Bereich von Schutz und Sicherheit (S&S) müssen sich regelmäßig über neue Produkte, Verfahren, Systeme, Gesetze und Richtlinien informieren, ihr Fachwissen ständig aktualisieren und das notfalls auch nachweisen können. Dabei erfolgt die Themen-Auswahl, die Festlegung von Umfang und Zeitaufwand individuell in eigener Verantwortung.

Die ISA bietet dafür ein umfassendes, jährlich aktualisiertes Weiterbildungsprogramm, das sehr viele verschiedene S&S-Bereiche beinhaltet.

ISA-Mitglieder können dieses Programm selbst mitgestalten, im Rahmen ihres WB-Kontingents von 9 LE kostenfrei nutzen und über das ISA-Archiv  auch belegen.

ISA-Weiterbildungs-Webinare haben eine besondere Note:

  • Klare Teilnahmevoraussetzungen, um homogene Interessens-Grundlagen zu schaffen
  • Begrenzung der Teilnehmerzahl, um Interaktion und Diskussion zu gewährleisten (max. 25)
  • Vorbereitungsmöglichkeit, d.h.  , Angebot von Selbstlern-Elementen‘
  • Test als Voraussetzung zur Teilnahme in Sonderfällen
  • Anleitung zur Webinar-Teilnahme für Einsteiger durch Web-Betreuung
  • Durchführung mit zeitgemäßer Präsentationstechnik
  • Anregung zu Fragen und zur Diskussion
  • Speichern des Webinars in besonderen Fällen zum ‚Nachlesen‘
  • Nachträgliche Fragen an den Referenten (per Email) sind erwünscht
  • Abschluss mit Teilnahmebestätigung und Anerkennung verschiedener Institutionen

 


 

21.06.2022, 17:00 – 18:30 Uhr „Zweck der Brandlastberechnung“

In der täglichen Praxis bei der Planung und dem Betrieb von gewerblich genutzten baulichen Anlagen erfordert der Verzicht auf bauliche Maßnahmen oder die Kompensation von baulichen Defiziten meist die Kombination aus baulichen und sicherheitstechnischen Maßnahmen, um definierte Schutzziele zu erreichen. Die wenigen Minuten der Brandentstehungsphase sind entscheidend für die Evakuierung oder Rettung, den Löschangriff und die Brandausweitung.

So müssen bei einem Brand die Rettung von Menschen und Tieren sowie wirksame Löscharbeiten möglich sein. Welche Maßnahmen in einem konkreten Umfeld jeweils als ausreichend erachtet werden können, hängt individuell von den jeweiligen Schutzzielen sowie den baulichen Gegebenheiten ab. Im Brandschutz gilt der Grundsatz: Alle Maßnahmen sind getroffen, wenn auf nichts mehr verzichtet werden kann. Leider gibt es da häufig immer noch Interpretationen, was es auf dem Weg hin zur verantwortungsvollen Umsetzung zu beachten gilt.

Mit diesem Seminar erhalten Sie die Grundlagen zur Brandlastberechnung um schon in der Planungsphase und im Betrieb der baulichen Anlagen die zu treffenden bzw. getroffenen Maßnahmen überwachen zu können.

>>zum Anmeldebogen

 

 

 

Ansprechpartner

Sabrina Güntner
Lehrgangsbetreuung
Tel. +49 1573 5679123
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© International Security Academy e.V., Dortmund | Geschäftsstelle: Ringstraße 77 • 45527 Hattingen | Tel.: 01573 / 5679123 | Allgemeine Bedingungen | Impressum

Wir verwenden Cookies auf dieser Website (weitere Informationen dazu finden Sie unter diesem Link). Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.