Brandschutzbeauftragter

NÄCHSTER TERMIN IN BERLIN: 23.08.2024 bis 28.09.2024 berufs- und studienbegleitend (freitags und samstags)

 

Anmeldebogen hier

 

 

ZIELSETZUNG:
Der Brandschutzbeauftragte ist die zentrale Ansprechperson für den innerbetrieblichen, vorbeugenden Brandschutz. Bestellt werden kann ein ausgebildeter Mitarbeiter oder auch eine externe Fachkraft. Die Vermittlung der Kenntnisse erfolgt nach DGUV Information 205-003 und der vfdb-Richtlinie 12-09/01.


INHALTE:
- Mitwirkung bei der Umsetzung des Brandschutzkonzeptes gemäß Baugenehmigung
- Erstellung und Fortschreibung der Brandschutzordnung und der Gefahrenabwehrorganisation sowie des  Brandbekämpfungskonzepts und des Alarmplans
- Beratung bei der Gestaltung von feuergefährlichen Arbeiten und dem Einsatz brennbarer Arbeitsstoffe
- Beurteilung der Brandgefährdung an Arbeitsplätzen (auch bei Beteiligung von Fremdfirmen) und Mitwirkung bei Betriebsanweisungen
- Mitwirkung bei Planung, Realisierung und Instandhaltung von Brandschutz-Einrichtungen
- Überwachung der betriebsspezifischen wiederkehrenden Prüfungen
- Kontrolle auf Einhaltung aller betrieblichen Regelungen, insb. auf freie Flucht- und Rettungswege
- Zusammenarbeit mit Brandschutzbehörden, der Feuerwehr und der Feuerversicherung und Mitwirkung bei der Umsetzung der behördlichen Anordnungen und Versicherungsauflagen
- Ausbildung von Mitarbeitern wie z.B. Brandschutzhelfern, Evakuierungshelfern und Sammelplatzleitern.

Module:

1

Rechtliche und andere Grundlagen

6     Handbetätigte Geräte zur Brandbekämpfung

2

Brandlehre

7     Organisatorischer Brandschutz & Brandschutzmanagement

3

Brand- und Explosionsgefahren

8     Behörden, Feuerwehren, Versicherer

4

Baulicher Brandschutz

9     Übungen / Fallstudien

5

Anlagentechnischer Brandschutz

10  Gruppenarbeit, Abschlussprüfung


ZIELGRUPPE / TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN:
Personen, die im Betrieb, in Schulen, Krankenhäusern, Verkaufsstätten oder anderen Institutionen aufgrund gesetzlicher Vorgaben, Auflagen der Feuerversicherung oder Empfehlung der Feuerwehr die Aufgabe als Brandschutzbeauftragter übernehmen wollen. Für diese Weiterbildung bedarf es keiner weiteren Vorkenntnisse.


DAUER UND ZEITRAHMEN:
Der Lehrgang Brandschutzbeauftragter beinhaltet 72 Lehreinheiten á 45 Minuten. Der Unterricht findet berufsbegleitend freitags und samstags statt und bietet daher auch Studierenden die Möglichkeit, sich schon während ihres Studiums ergänzend weiterzubilden. Ort des Präsenzunterrichtes ist die Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin.


TEILNAHMEBESCHEINIGUNG / URKUNDE:
Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Abschlussprüfung das bundesweit anerkannte ISA-Zertifikat „Brandschutzbeauftragter" nach DGUV Information 205-003 und der vfdb-Richtlinie 12-09/01 ausgestellt von der ISA e.V. in Kooperation mit der Hochschulle für Wirtschaft und Recht, Berlin.

© International Security Academy e.V., Dortmund | Geschäftsstelle: Ringstraße 77 • 45527 Hattingen | Tel.: 01573 / 5679123 | Allgemeine Bedingungen | Impressum

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.