Zertifizierter Fachplaner Brandschutz

Zertifizierter Fachplaner und Sachverständiger Brandschutz

Lehrgang Nr. 5550

Zielsetzung

Fachplaner Brandschutz, die über eine solide Ausbildung und langjährige Praxis (mindestens fünf Jahre) verfügen, können nach Prüfung durch ein Fachgremium (Kolloquium) den Titel Zertifizierter Fachplaner und Sachverständiger Brandschutz (ZFSB) der ISA
erwerben.

Zielgruppe

Angesprochen sind Zertifizierte Fachplaner Brandschutz der ISA, aber ausdrücklich auch Fachplaner Brandschutz, die eine vergleichbare Ausbildung bei einem anderen anerkannten Bildungsträger erfolgreich abgeschlossen haben.

Vorteile

  • Zertifikat Zertifizierter Fachplaner und Sachverständiger Brandschutz, vergeben von der ISA und der Kooperations-Hochschule
  • Stempelrecht
  • Öffentliche Listung auf der ISA-Webseite

Ablauf und Durchführung

1. Der Anmeldung sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Zertifikat Fachplaner Brandschutz
  • Werdegang mit Schwerpunkt Brandschutzerfahrung und Praxis als Fachplaner Brandschutz
  • Objektliste mit Beschreibung der selbstständig durchgeführten Brandschutz-Projekte als Beleg der mindestens fünfjährigen Praxis
  • Nachweis der Weiterbildungsmaßnahmen aus den letzten drei Jahren, d.h. tabellarische Auflistung der besuchten Weiterbildungen, Fachkongresse und Workshops mit Angabe der dafür bestätigten Lehreinheiten (LE). Insgesamt sind mindestens 25 LE à 45 Minuten nachzuweisen
  • Auswahl eines Referenzprojekts aus der Objektliste, d.h. des besten, anspruchsvollsten oder interessantesten Brandschutzprojekts, -konzepts oder -gutachtens für das Kolloquium

 

2. Prüfung der Teilnahmevoraussetzungen durch die ISA mit:

  • Terminvorschlägen für die Einführungsveranstaltung
  • Anforderung von detaillierten Unterlagen über das Referenzobjekt zur Vorbereitung für die Prüfer
  • Falls die Teilnahmevoraussetzungen nicht erfüllt werden, erfolgt eine qualifizierte Stellungnahme seitens der ISA

 

3. Einführungsveranstaltung:

  • Form und Umfang der nötigen Nachweise (Zeugnisse, Objektliste, Weiterbildungsnachweise) und Vorlage von Originalunterlagen gemäß Stichprobenverfahren
  • Details zur Darstellung des Referenzobjekts für den ISA-Expertenrat zur Vorbereitung der beiden Prüfer des Kolloquiums
  • Erläuterung der Vorgehensweise und der Prüfungskriterien für das Kolloquium

 

4. Kolloquium:

Jeder Teilnehmer wird von zwei Prüfern ca. 45 Minuten zu seinem Referenzprojekt befragt. Im Sinne eines Rigorosums muss das eigene Konzept begründet und verteidigt werden können. Das Ergebnis (bestanden oder nicht bestanden) wird direkt danach, im Einzelfall später verkündet und ist nicht anfechtbar.

Technische Teilnahmevoraussetzungen

PC/Laptop mit Administratorenrechten, Internetanschluss sowie einem PDF-Reader

Ansprechpartner

Philip Sigesmund
Akademieleitung
Tel. +49 2324 28 06 21-5 · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Termine

Die Termine für die Eröffnungsveranstaltungen des Sommersemesters werden bald bekanntgegeben. Der Termin für das abschließende Kolloquium wird in Rücksprache mit dem Teilnehmer individuell festgelegt.

Teilnehmergebühr: € 1385,–
für ISA-Mitglieder: € 1185,–

Ratenzahlung gegen Aufpreis möglich

Detailinformation und Anmeldung »

© International Security Academy e.V., Dortmund | Geschäftsstelle: Pilgerweg 8 • 45525 Hattingen | Tel.: 0 23 24 / 28 06 21 - 0 | Allgemeine Bedingungen | Impressum

Wir verwenden Cookies auf dieser Website (weitere Informationen dazu finden Sie unter diesem Link). Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.