Fachkoordinator Evakuierung

Fachkoordinator Evakuierung

 

Lehrgang Nr. 7006

Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen

Generelle Zielgruppe sind für die Sicherheit zuständige und verantwortliche Personen, wie:

  • Brandschutzbeauftragte, Fachplaner Brandschutz, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und HSE-Manager
  • Mitarbeiter aus Werkschutz, Feuerwehr, Facility Management oder von Security-Dienstleistern
  • Betriebs- & Personalräte, die nach Betriebsverfassungsgesetz beim Arbeitsschutz Mitwirkungsrechte und -pflichten haben

Es wird keine spezielle Vorbildung vorausgesetzt, allerdings ist Erfahrung als Brandschutz-, Sicherheits-Beauftragter oder in einem anderen Schutz- und Sicherheitsbereich zum besseren Verständnis für den Stoff sehr zu empfehlen. Technische Teilnahmevoraussetzungen: PC/Laptop mit Internetzugang, aktuellem Firefox-Browser sowie Adobe Reader 8 oder höher.

Zielsetzung

Fachkoordinatoren Evakuierung (FKE) können Evakuierungskonzepte gemäß VDI-Richtlinie 4062 für unterschiedliche Gefahrenarten, Gebäude und Betriebsprozesse entwickeln und sorgen so dafür, dass sich die betroffenen Personen rechtzeitig selbst in Sicherheit bringen bzw. gebracht werden können. Die Umsetzung der VDI-Richtlinie 4062 im Unternehmen gewährleistet Rechtssicherheit zur Erfüllung der Aufgaben gemäß § 10 ArbSchG.

Inhalte

In diesem Lehrgang werden alle Kapitel der VDI-Richtlinie 4062 behandelt.

Einführungsveranstaltung

  • Auslösende Ereignisse für eine Evakuierung
  • Auswirkungen und Abwehrstrategien
  • Szenariomethode

Ergänzende Webinare zur Vorbereitung der Präsenzveranstaltung und zur Vertiefung:

  • Bestandsaufnahme – was ist zu beachten?
  • Evakuierungsübung – wie wird sie geplant, durchgeführt und dokumentiert?
  • Evakuierungskriterien – wer leitet sie ein und wer beendet sie?
  • Schulung und Unterweisung von Personal und Helfern
  • Aufgabenbeschreibung für alle beteiligten Stellen

Präsenzveranstaltung

  • Evakuierungskonzept aus der Praxis
  • Evakuierungsübung: Vorbereitung, Durchführung, Auswertung
  • Fallstudien und Szenarien für verschiedene Betriebsprozesse, Gebäude und Gefahrenarten

Dauer und Ablauf

Der Lehrgang findet berufsbegleitend in einem Zeitraum von ca. 3 Wochen statt und setzt sich zusammen aus: Vier Webinaren, je dienstags oder donnerstags von 19 – 21 Uhr, die durch Selbstlernelemente unterstützt werden und schließt mit einer Präsenzveranstaltung samstags von 08 – 16 Uhr ab. Insgesamt entspricht der Lehrgang 30 LE à 45 Minuten.

Teilnehmerbescheinigung / Urkunde

Absolventen erhalten nach bestandener Prüfung und Evakuierungsübung ein Zertifikat, die von der ISA und dem VDI unterzeichnet wird.

 

Ansprechpartner

Katja Möschter
Lehrgangsbetreuung Bereich Brandschutz
Tel. +49 2324 28 06 21-4 · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

September 2017:

Webinare (standortübergreifend):
19.09.17 · 21.09.17 · 26.09.17 · 28.09.17

Praxis-Workshops:
Bochum, Esslingen, Mainz, Berlin:
jeweils am 07.10.17

Januar 2018:

Webinare (standortübergreifend):
18.01.18 · 23.01.18 · 25.01.18 · 30.01.18

Praxis-Workshops:
Bochum, Esslingen, Mainz, Berlin:
jeweils am 03.02.18

Weitere Termine:

17.04.18 – 05.05.18
06.11.18 – 17.11.18

Gebühren

Kursgebühr:
585,–
Kursgebühr für ISA-Mitglieder:
485,–

 
Detailinformation und Anmeldung »
Programm für Studierende »

© International Security Academy e.V., Dortmund | Geschäftsstelle: Pilgerweg 8 • 45525 Hattingen | Tel.: 0 23 24 / 28 06 21 - 0 | Allgemeine Bedingungen | Impressum

Wir verwenden Cookies auf dieser Website (weitere Informationen dazu finden Sie unter diesem Link). Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.