Fachkoordinator Evakuierung

Fachkoordinator Evakuierung

Lehrgang Nr. 7006

für Brandschutzbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Werksschutzleiter, Führungskräfte, Sicherheitsbeauftragte, führendes Personal von öffentlichen und nicht öffentlichen Feuerwehren

Aufgabe

 – Vorbereitung auf betriebliche Schadensereignisse mit dem Schwerpunkt Evakuierung nach VDI Richtlinie 4062 –

Wenn die Maßnahmen zur Gefahrenabwehr bei Bränden, Gefahrstofffreisetzung, Naturereignissen oder anderen Auslösern nicht ausreichen oder versagen, müssen gefährdete Personen gemäß gesetzlicher Vorgaben die Gefah-renbereiche verlassen und sichere Orte aufsuchen. Um dies erfolgreich durchführen zu können, müssen mögliche Gefahrensituationen betrachtet und spezifische Lösungen erarbeitet werden.

Zielsetzung

Die Teilnehmer dieses Lehrgangs sind in der Lage, eine sichere Evakuierung im Sinne der VDI-Richtlinie 4062 für alle betrieblichen Situationen, auch Sonderveranstaltungen, vorzubereiten und durchzuführen. Voraussetzungen dafür sind jedoch auch regelmäßige Übungen und Unterweisungen der Belegschaft.

Inhalte

Modul 1: Grundlagen und Bestandsaufnahme
  • Gesetzliche Vorgaben und Begriffe
  • Auslösende Ereignisse
  • Bestandsaufnahme:
  • Bauliche Substanz, Technische Einrichtungen, Organisatorische Rahmenbedingungen, Art, Ausrüstung und Anzahl der hilfeleistenden Stellen und Personen
  • Gefährdungspotential, Gefahrenmatrix, Szenario

Modul 2: Aufgaben und Evakuierungskriterien

  • Führungs- und Organisationsaufgaben, Helferkreis
  • Technische Ausrüstung, Ausstattung von Sammelplätzen und Notfallräumlichkeiten
  • Awareness-Programm für Evakuierung
  • Kriterien zur Einleitung einer Evakuierung, zur Durchführung und zur Aufhebung
  • Notfallübung und Gruppenarbeit
Module 1 und 2 sind Voraussetzung für die ISA-Teilnahmebescheinigung „Fachkoordinator Evakuierung“.

Modul 3: Sonderthemen

  • Kommunikation vor, während und nach einer Evakuierung. Durchsagetexte, Einsatz von Sprachalarmierungssystemen (SAS), Sprachalarmierungszentrale (SAZ), Sprachalarmanlage (SAA), Alarmierungsarten
  • Maßnahmen zur Evakuierung besonderer Personengruppen: Menschen mit Sehbehinderung, Blinde, Hörbehinderte, Menschen mit motorischen Einschränkungen, Kleinwüchsige, Ältere, Menschen mit kognitiven Einschränkungen, psychisch Gestörte
  • Beispiel aus der Praxis und Vorbereitung der Projektarbeit

Modul 4: Klausur und Vorstellung der Projektarbeiten

  • Teilnehmer erarbeiten als Hausarbeit für ein selbst gewähltes Objekt ein Evakuierungskonzept, dessen Inhalt vom Prüfungsausschuss bewertet wird.

Teilnehmerbescheinigung / Zertifikat:

Bisher wurde beim Fachkoordinator Evakuierung eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt (entspricht Modulen 1 und 2). Absolventen aller Module, die zusätzlich mit Projektarbeit und Klausur erfolgreich belegen können, dass sie die Thematik beherrschen und praktisch umsetzen können, erhalten das ISA-Zertifikat.

Ansprechpartner

Katja Möschter
Lehrgangsbetreuung Bereich Brandschutz
Tel. +49 2324 39279-23 · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner

Philip Sigesmund
Marketing
Tel. +49 2324 39279-23 · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine

Modul 1: je 14 – 19 Uhr
Modul 2: je 08 – 16 Uhr
Modul 3: Webinar 09 – 11:30 Uhr
Modul 4: je 08 – 14 Uhr

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Termine folgen in Kürze.

Hochschule Bochum

Modul 4: 04.03.16

Hochschule Esslingen

Termine folgen in Kürze.

Hochschule Mainz

Modul 4: 11.03.16

Gebühren

Normalgebühren:
Module 1 und 2 gesamt: € 485,–
Modul 3: € 375,–
Modul 4 (Prüfung): € 125,–

Gebühren für ISA-Mitglieder:
Module 1 und 2 gesamt: € 375,–
Modul 3: € 295,–
Modul 4 (Prüfung): € 125,–

Detailinformation und Anmeldung »
Programm für Studierende »

© International Security Academy e.V., Dortmund | Geschäftsstelle: Pilgerweg 8 • 45525 Hattingen | Tel.: 0 23 24 / 3 92 79-23 | Allgemeine Bedingungen | Impressum